Bild: Logo Festool GmbH

Wann immer Profi- oder Premiumwerkzeuge gefragt sind fällt schnell der Name FESTOOL. Die Festool GmbH ist ein deutscher Werkzeughersteller mit Sitz in Wendlingen am Neckar. Das Unternehmen beschäftigt an fünf Standorten ca. 3300 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von rund 932 Millionen Euro (Stand 2022).

Die Gründerväter waren Albert Fezer und Gottlieb Stoll (=Festo) die das Unternehmen 1925 in Esslingen gründeten. Die Firma spezialisierte sich auf die Herstellung von Holzbearbeitungsmaschinen und rüstete zunächst Zimmerleute mit ihren Produkten aus. Der Durchbruch erfolgte mit einer transportablen Kreissäge und einem Kettenstemmer zum Erstellen von Zapfenlöcher. Das war neu und revolutionierte den Markt.

Enge Verbundenheit mit dem Handwerk


Heute ist das Unternehmen mit Exzenterschleifern, Tauchsägen und Oberfräsen für professionelle Anwender Weltmarktführer. Forschungs- und Entwicklungsstandort ist die Unternehmenszentrale in Wendlingen bei Stuttgart. Um die Produkteigenschaften exakt auf die konkreten Anforderungen zuzuschneiden, pflegen die Teams von Festool eine enge Kooperation mit professionellen Handwerkern und erfragen immer wieder, worauf es ihnen in der täglichen Arbeit wirklich ankommt.

 


Unsere Kunden erwarten zurecht viel von ihrem Werkzeug, denn von der Qualität der Werkzeuge hängt das Ergebnis ihrer Mitarbeit ab. Elektrowerkzeuge von Festool stehen für den Anspruch, jede Aufgabenstellung bestmöglich zu lösen.

Barbara Austel - Gesellschafterin -

 

Festool hat eine Exportquote von 76% und ist in 68 Ländern präsent.

Das Unternehmen ist an fünf Standorten aktiv.

  1. Wendlingen, Zentraler Sitz von Festool Deutschland.
  2. Neidlingen, das Werk wurde bereits mehrfach mit dem Titel Fabrik des Jahres ausgezeichnet.
  3. Weilheim/Teck, moderne und nachhaltige Montagehalle im Sinne von Industrie 4.0.
  4. Illertissen, Werk zur Produktion von Absaugmobile.
  5. Česká Lípa, ein Werk zur Produktion von großvolumige Produkte. 

 

Produktportfolio


Festool stellt Werkzeuge und Maschinen für die Bereiche Sägen, Schrauben, Bohren, Hobeln und Fräsen her. 

Wichtig: Präzision und Langlebigkeit war immer höchstes Gebot von Festool!

Sägen

Die Akku-Tauchsäge TSC 55 ist mit dem KickbackStop ausgestattet. Das vermindert Rückschläge beim Eintauchen in das Werkstück.

Achtung: Der Rückschlag ist die größte Gefahr für schwere Verletzungen beim Arbeiten mit der Tauchsäge!

TSC 55
Bild: Festool GmbH

Bohren

Ein Akku Bohrhammer ist kompakt, handlich und, im Gegensatz zu einem herkömmlichen kabelgeführten Bohrhammer, leicht.

Interessant: Stein oder Beton wird durch den Schlagimpuls zermürbt und durch die Schneide des Bohrers herausgebrochen.

Akku Bohrhammer
Bild: Festool GmbH

 

Mit CONTURO ist man nicht mehr an stationäre Kantenanleimer gebunden. Die Maschine wird selbstverständlich im Systainer ausgeliefert.

Der Kantenanleimer ist in folgenden Varianten erhältlich:

  1. KA 65 Plus
  2. KA 65 - Set

Die Set Variante enthällt das volle Programm mit Führungstisch, EVA-Kleber, Schleifstreifen, Schleifklotz, Kappgerät, Ziehklinge, Laufsohle, Polierfilz, Schleifvlies sowie Poliermittel. Der Kantenanleimer ist hier erhältlich.

 

Kantenmaschine
Bild: Festool GmbH

Festool: 100 Jahre Ansporn für die Zukunft


Tradition und Innovation erfolgreich verbunden

Festool feiert im Jahr 2025 sein 100-jähriges Bestehen. Der Premiumhersteller setzt mit seinen Systemprodukten der höchste Standards im Schreiner-, Maler- und Lackierhandwerk sowie bei Renovierungs- und Sanierungsarbeiten. Zukunftsthemen besetzt Festool frühzeitig mit Innovationen. Ziel ist es, Lösungen für Profis zu finden, die dem Qualitätsanspruch „Made in Germany“ entsprechen.

Hier geht es zum Festool Fanshop


 

Anzeige

Bücher

Aktuelles

TSD sieht mehr Flexibilität für Betriebe

Tischler-Schreiner
TSD sieht mehr Flexibilität für Betriebe

Wolfgang Kramwinkel geehrt

TSD Mitglierderversammlung
Kurz berichtet

Die E-Rechnung kommt!

Mitteilung des ZDH
Die E-Rechnung kommt