Möchten Sie Ihr Fachwissen mit einbringen? Werden Sie Editor...


Schüco Türsystem AD AL 75

Schüko Pivot Tür AD AL
Bild: Schüco International KG

Bielefeld. Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte des Hauses. Deshalb braucht ein anspruchsvolles Gebäude auch eine repräsentative Haustür. Ein architektonisches Highlight setzen großformatige Pivot-Türen.

Anders als herkömmliche Türen, deren Scharniere seitlich zur Wand angebracht sind, sind Pivot-Tür schwingend und rotieren entlang einer vertikalen Achse auf einer Spindel. Das Besondere: Die Achse ermöglicht große Dimensionen, da das Gewicht des Flügels nicht allein auf dem Türrahmen lastet. Mit dem Türsystem AD AL 75 (Aluminium Door air-lux, 75 mm Bautiefe) bietet Schüco erstmalig eine Pivot-Tür für eindrucksvolle Eingänge. Dafür kombiniert das Bielefelder Unternehmen großdimensionierte Flügelgrößen mit einfachem Bedienkomfort und der innovativen air-lux Dichtungstechnologie. 

Die neue Schüco Pivot-Tür ermöglicht durch ihre Rotationsachse im Außen- und Innenbereich imposante Übergänge mit Flügelgrößen von bis zu 2.500 mm Breite und 4.000 mm Höhe. Ob mit zentraler oder lateraler Rotationsachse, ob opake oder transparente Füllungen mit unterschiedlichen Materialien – nicht nur die Größe, sondern auch das Design der Schüco Pivot-Tür lässt sich individuell anpassen. Damit ist das Türsystem nicht nur als Haus- oder Terrassentür im hochwertigen Wohnbau geeignet, sondern bietet auch im Objektbau neue Optionen für die Gestaltung von großflächigen Glasfassaden. 

Komfortable Bedienung und innovative Dichtungstechnologie


Angenehmer Wohn- und Arbeitskomfort bei allen Wetterbedingungen – das schafft die wärmegedämmte Pivot-Tür durch ihr patentiertes, luftunterstütztes air-lux Dichtungssystem. Zwei umlaufende, aufblasbare Dichtungen sind komplett im Flügel integriert und ermöglichen so vollständige Dichtheit. Dabei erfolgt die Bedienung von innen über einen Drucktaster.

Interessant: Der Drucktaster wird schlicht und unauffällig im Blendrahmenprofil oder in der Wand integriert.

Sobald der Taster im geschlossenen Zustand betätigt wird, entleeren sich die beiden Luftdichtungen und die Verriegelungsbolzen ziehen sich zurück. Dank innovativer Scharniere und Beschläge lässt sich die Tür leicht öffnen und die erforderlichen Bedienkräfte werden auf ein Minimum reduziert. Wird der Drucktaster erneut betätigt, verschließen die Verriegelungsbolzen das Element. Gleichzeitig wird Luft in die Dichtungen gepumpt und das Element abgedichtet. Die Bedienung kann von außen auch über Smart-Home-Komponenten wie Schüco Fingerprint oder Schüco Smart Touch erfolgen. Und auch die Anbindung gängiger Zutrittskontrollsysteme ist möglich.

Das Pivot-Türsystem wird durch den Schüco Kooperationspartner air-lux in der Schweiz vorgefertigt und direkt als Kit zur Baustelle geliefert. Gleichzeitigt bietet air-lux Unterstützung bei der Montage und Verglasung am Objekt. 

Weitere Informationen stehen unter www.schueco.de/ad-al-75 zur Verfügung.


 

Anzeige

Bücher

Aktuelles

TSD sieht mehr Flexibilität für Betriebe

Tischler-Schreiner
TSD sieht mehr Flexibilität für Betriebe

Wolfgang Kramwinkel geehrt

TSD Mitglierderversammlung
Kurz berichtet

Die E-Rechnung kommt!

Mitteilung des ZDH
Die E-Rechnung kommt